Kambodscha

Klima
In Kambodscha ist es das gesamte Jahr über feucht und heiß. Temperaturen unter 30 Grad Celsius sind selten. Die kältesten Monate im Jahr sind Dezember und Januar, am heißesten wird es im April. Der Monsun unterteilt das Jahr in Trocken- und Regenzeit.

Beste Reisezeit
Von November bis Mitte Mai herrscht in Kambodscha Trockenzeit. Da es im Laufe des Jahres immer wärmer wird, gelten November bis März als beste Reisemonate. Ab Juni herrscht im Land Regenzeit.

Anreise
Direktverbindungen aus Deutschland gibt es nicht. Meist erfolgt die Anreise über Bangkok (Thailand). Angeflogen werden die Hauptstadt Phnom Penh und Siem Reap, aber auch der Küstenort Sihanoukville.

Tipp
Warum beginnen Sie Ihre Rundreise durch Kambodscha nicht mit einem Stopover in Bangkok? Oder verlängern Sie Ihre Rückreise mit Badetagen an Thailands Traumstränden! Kombinieren Sie Ihren Traumurlaub nach Ihren Vorstellungen, denen nahezu keine Grenzen gesetzt sind.

Warum Sich eine Reise nach Kambodscha lohnt

Aktivitäten/Landschaft
Zum Kulturzentrum Asiens gehört neben Vietnam und Laos auch das Königreich Kambodscha. Das Land der Khmer erholt sich nur langsam von der Schreckensherrschaft von Pol Pot und ist mittlerweile ein Lieblingsziel vieler Asienreisender. Nicht zuletzt wegen Angkor Wat, welches sich vielleicht auch auf Ihrer Bucket-List findet, und wegen der großen Freundlichkeit der Menschen, die dem Land einen besonderen Charme verleiht.

Am besten lässt sich Kambodscha während einer Rundreise erkunden. Warum nicht auch in Kombination mit Vietnam oder Laos? So können Besucher tief in die Kultur Asiens eintauchen.

Aber auch eine Rundreise ausschließlich durch Kambodscha hat ihre Reize. Wussten Sie, dass traumhaft schöne Inseln zu Kambodscha zählen; Sehnsuchtsorte, an denen man prima die Seele baumeln lassen kann? Oder dass Kambodscha über zahlreiche Nationalparks verfügt, die Möglichkeiten zum Wandern und Abenteuer Erleben bieten? Sei es im Regenwald von Bokor, in der Mangrovenlandschaft von Botum Sakor oder im Dschungel des Preah Sihanouk Nationalparks – überall können sich Besucher von einer einzigartigen Flora und Fauna faszinieren lassen.

Zu dieser gehören auch die rosafarbenen Irrawaddy-Delfine. Im Mekong bei Kratie kann man diese Tiere antreffen, welche auch Flussschweine genannt werden, wirklich niedlich aussehen und ziemlich verspielt sind.

Doch kommen wir zu dem Highlight, weswegen vermutlich auch Sie sich für eine Reise nach Kambodscha interessieren: Angkor. Siem Reap ist das Tor zu der gewaltigen Tempelanlage. Mehr als 1.000 Tempel und Heiligtümer wurden bislang in Angkor entdeckt.

Vom 9. bis 15. Jahrhundert war Angkor das Zentrum des Khmer-Königreiches. Nacheinander wurden auf einer Fläche von mehr als 200 Quadratkilometern mehrere Hauptstädte mit jeweils einem Haupttempel errichtet.

Das bekannteste Bauwerk ist Angkor Wat. Es ist der grandioseste aller Khmer-Tempel und repräsentiert die Khmer-Kultur. Er gilt als einer der größten sakralen Bauwerke der Welt. Betritt man die Anlage, fühlt man sich auf einmal ganz klein. Es ist beeindruckend und schwer vorstellbar, wie und mit welchen Anstrengungen er einst erbaut wurde. Für gute Fotos legen Sie Ihren Besuch auf die Nachmittagsstunden. Morgens müssen Sie gegen das Licht fotografieren.

Nicht verpassen dürfen Besucher auch andere Ruinen wie die königliche Stadt Angkor Thom. Vom Bayon-Tempel mit 54 Türmen blicken lächelnde Stein-Gesichter auf die Besucher herab. Die mehr als 300 Meter lange Elefantenterrasse ist ein Hommage an die bei den Bauarbeiten unverzichtbaren Dickhäuter.

Der Urwaldtempel Ta Prohm ist ein beliebtes Fotomotiv; scheint er doch vom Dschungel verschlungen zu werden. Es ist beeindruckend zu sehen, wie sich die Natur ihren Platz zurückerobert.

Relaxen
Wer nach den vielen Eindrücken entspannen möchte, dem seien ein paar Tage Erholung an Kambodschas Traumstränden gegönnt. Diese sind unter anderem in und bei Sihanoukville zu finden, in dem auch Urlauber, die gerne feiern, auf ihre Kosten kommen.

Die Inseln Koh Rong und Koh Rong Samloem hingegen bieten mehr Ruhe und laden zum Chillen ein. Darüber hinaus stehen luxuriöse Unterkünfte zur Verfügung, in denen man seinen Urlaub perfekt ausklingen lassen kann.

Kombiniert werden kann eine Rundreise auch mit entspannenden Badetagen zum Beispiel in Vietnam oder in Thailand. Zahlreiche Veranstalter haben diese Bausteine in ihrem Portfolio, sodass Ihrem Traumurlaub nichts im Wege steht.

Angebot zu Kambodscha anfordern

Impressionen aus Kambodscha:


Erhalten Sie ein individuelles Angebot